Standortübergreifende Vernetzung und Kooperation

Die DGD-Lungenklinik Hemer und das Ev. Krankenhaus Hamm (EVK) haben sich im März 2019 zum Lungenzentrum Hemer-Hamm verbunden. Durch die Kooperation der onkologisch-thoraxchirurgisch-strahlentherapeutisch ausgerichteten Abteilungen entsteht gleichzeitig eines der größten Lungenkrebszentren Deutschlands. Patienten profitieren damit von einem außergewöhnlichen medizinischen Angebot an beiden Standorten rund um alle Erkrankungen der Atemwege.

„Künftig wird es möglich sein, durch einheitliche Qualitätsstandards und Methoden für die Patienten beider Häuser die bestmögliche Versorgung sicherzustellen, die man auf diesem medizinischen Fachgebiet bekommen kann.“

Dr. Hans-Peter Kemmer

Ärztlicher Direktor der DGD-Lungenklinik Hemer

„Durch das Lungenzentrum gewinnen wir medizinisches Know-how für beide Kliniken hinzu und legen die Basis für eine weitreichende strukturelle Zusammenarbeit beider Kliniken in der Lungenmedizin.“

Michael Wermker

Vorstand und Geschäftsführer des EVK Hamm

Die Kooperation

Es werden sämtliche Erkrankungen der Lunge, der Atemwege und des Brustkorbs behandelt mit modernsten Techniken und Ausstattungen für eine optimale Patientenversorgung. Der Schwerpunkt des Lungenzentrums Hemer-Hamm ist die Krebsmedizin. Durch die Kooperation wird das Spezialwissen der Ärzte und des Pflegepersonals an beiden Standorten vereint: Dies gibt die Gelegenheit für die bestmögliche Behandlung nach einem fachübergreifenden, integrierten und ganzheitlich orientierten Konzept. Die enge Vernetzung erlaubt dabei die bestmögliche Therapie in beiden Kliniken: Die entsprechenden Fachspezialisten arbeiten nun an beiden Standorten.

Die Kooperation im Rahmen des Lungenzentrums Hemer-Hamm bringt außerdem eine Anbindung an die aktuellsten Therapien mit sich: Dank einer Vielzahl an hauseigenen klinischen Studien erhalten die Patienten die Chance auf die neuesten Behandlungsmethoden. Durch die Beteiligung des Leiters des Lungenzentrums Hemer-Hamm an internationalen Kongressen wird eine Umsetzung der internationalen Forschungsergebnisse innerhalb eines kurzen Zeitraums ermöglicht.

DGD-Lungenklinik Hemer

Seit 70 Jahren behandelt die DGD-Lungenklinik Hemer Erkrankungen der Lunge, der Atemwege und des Brustkorbs. Chronischer Husten, Asthma, COPD, Tuberkulose und Lungenkrebs sind häufig auftretende Krankheitsbilder. Im Mittelpunkt des Behandlungskonzepts steht der Mensch; das biblische Menschenbild ist Basis allen Handelns. Deshalb sind Würde und Wert des Menschen unantastbar, auch bei Krankheit. Mit überregional geschätzter medizinisch-pflegerische Kompetenz wendet sich das Klinikteam den Patientinnen und Patienten zu mit ihren leiblichen, seelischen, sozialen und geistlichen Bedürfnissen.

DGD-Lungenklinik Hemer

Evangelisches Krankenhaus Hamm

Das EVK Hamm arbeitet als Akutkrankenhaus und Maximalversorger auf christlich-menschlicher Basis. Es sorgt damit für eine gleichbleibende hohe Qualität innerhalb von Medizin und Pflege. Jeder Mensch hat Bedürfnisse, Überzeugungen, Sorgen und Ängste. Er besitzt ein soziales Umfeld und ein Anrecht auf menschlichen Umgang und optimale medizinische Versorgung. Unter dem Anspruch, Menschen ein „Zuhause auf Zeit“ zu bieten, werden Nächstenliebe, Zuwendung und humanitäres Engagement miteinander vereint. Dieser Ansatz verlangt Professionalität und ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz.

EVK Hamm



Erfahren Sie mehr über uns

Vorteile für Patienten und Einweiser

Vernetzte Medizin(er), das bedeutet eine schnellere, sicherere und umfassendere Diagnose und damit gezieltere Behandlung. Kurze Wege und gebündelte Kommunikation machen die Zusammenarbeit für Einweiser zudem komfortabel und zeitsparend. Ein weiteres großes Plus: Wenn Standardverfahren Patienten nicht mehr helfen, bietet das Lungenzentrum Hemer-Hamm zusätzliche Behandlungsverfahren an im Rahmen seiner klinischen Studien.

Vorteile für Patienten und Einweiser

Zwei Standorte – ein Ärzte-Team

Durch die Kooperation der beiden Kliniken profitiert das Lungenzentrum Hemer-Hamm vom Know-how beider Standorte: Patienten erhalten einheitliche Qualitätsstandards und Methoden, dank derer wir den Erkrankten die bestmögliche Versorgung bieten. Die Behandlung erfolgt nach einem fachübergreifenden, integrierten und ganzheitlich orientierten Konzept, an dem sich alle Ärztinnen und Ärzte, Therapie- und Pflegekräfte orientieren.

Das Ärzte-Team